Industrie 4.0

Das Zeitalter der Automatisierung und Robotik

In einer Zeit des schnellen Wirtschaftswachstums, des harten Wettbewerbs und des rasanten Wandels spielt die Optimierung von Produktionsabläufen eine sehr wichtige Rolle. Unsere Mitarbeiter sind von unschätzbarem Wert, ebenso wie ihr Wissen und ihr Gefühl bei der Arbeit, aber auch der menschliche Faktor hat gewisse Grenzen. Die Genauigkeit endet bei bestimmten Toleranzen, die das menschliche Auge und die Hand bewältigen können, und auch bei einer bestimmten Produktivität, die die Möglichkeit der Optimierung von Produktionsabläufen einschränkt. Dann kommen Prozessautomatisierung und Robotisierung ins Spiel. Industrie 4.0 oder die industrielle Revolution ist ein Trend, der die Automatisierung der Produktion fördert.


Wir bei Ekten möchten unsere Mitarbeiter nicht durch Roboter ersetzen, sondern integrieren die Automatisierung überall dort in den Produktionsprozess, wo sie die Mitarbeiter entlastet und die Effizienz steigert. Die Mitarbeiter können sich nämlich mehr Zeit für Prozesse nehmen, die wichtiger sind oder sich mit dem aktuellen Arbeitsumfang nicht automatisieren lassen. Wir haben noch viel Handarbeit und Montage, da alle unsere Produkte nach Maß gefertigt werden – sie sind Unikate.

Die Prozessautomatisierung wird beispielsweise mit CNC-Maschinen, diversen Voll- und Halbautomaten für die Blechbearbeitung und -umformung eingeführt. Diesen Weg wollen wir auch in Zukunft mit der Modernisierung der Produktion fortsetzen, insbesondere um die Mitarbeiter zu entlasten und die Wettbewerbsfähigkeit am Markt zu erhöhen.


Vor der Tür steht auch die sogenannte Industrie 5.0, die die Beteiligung von Menschen und smarten Systemen und Geräten vorsieht. Auch diesem Trend schenken wir besondere Aufmerksamkeit, da er unseren Produktionsprozess in Zukunft weiter aufwerten wird. Wir digitalisieren auch unsere Systeme, die mit einfachen industriellen grafischen Schnittstellen verwaltet werden können, wie z. B. das “SCADA”-System.